Donnerstag, 15. März 2012

Babylegs!


 

Das wollte ich doch immer schon mal machen - kunterbunte Stulpen für kleine Fliesen-, Teppich-, Parkett- und Wiesenflitzer, denn die Originale, die echten Babylegs aus Seattle, sind zwar schicki, aber nicht ganz billig und außerdem nicht so rasant gut passend zu dem, was ich sonst so nähe.

So liegen nun viele kleine Stoffbahnen zurechtgeschnippelt auf meinem Nähtisch und warten darauf, mit Bündchen zu kleinen Styleauffrischern verarbeitet zu werden.
So wird eine graue Strumpfhose ratzifatzi aufgehübscht.

Die fertigen seht ihr links - weiße Herzchen auf Rot, Harlekin-Jersey (ist der nicht toll? Wie ein fröhlich buntes Fischchen.), knallgrüne "5 Monkeys", rosa Krönchen und der braune Drachenjersey von Znok.

An der richtigen Größe muss ich noch ein bisschen feilen, für meinen Zwerg passen die braunen Drachen prima, die anderen sind fast schon ein bisschen eng, die sollten wohl eher den kleinen Stubenkrabblern oder ganz frisch geschlüpften Minimenschen angezogen werden.
Sind ja auch nicht alle Kinder so schmalhansig, wie er.

Nachschub kommt bald. Was kann man wohl für so ein Paar Stulpen nehmen...? Wenig Stoff, viel Geschnibbel, vier Mal Bündchengebastel.

Hm. Hm. Sagt mal was.


Passen tun die Stulpen mindestens das komplette erste Lebensjahr. Und darüber hinaus auch, je nach Speckibeinchen. :)











Kommentare:

  1. Oh, die sind soooooo toll! Meine Mädels mögen die Babylegs immer noch sehr gerne als Stulpen - obwohl sie ja bereits 6 und 7 sind! Und besonders die ersten würden ja PERFEKT zur Zotteltunika passen... Also, falls du in Produktion gehst... ;))

    Liebe Grüße,
    eva

    AntwortenLöschen
  2. Heda, Frau Eva, Du bist es! :)

    Klar, ich mach für Deine Mäuse gern Herzchen-Stulpen, ich pass sie mal an meinem Großen an, der ist 8 und ziemlich schmal.

    AntwortenLöschen